Konfektionsgrößen

Das System der deutschen Konfektionsgrößen für Männer ist uralt. Zu seiner Zeit wurde vorausgesetzt, daß nur Anzüge getragen werden. Offensichtlich war es damals auch egal, wie eine Hose am Arsch sitzt. Seit vielen Jahren versuchen die großen Hersteller und Handelsketten ein besseres System auf die Beine zu stellen, bis jetzt ohne Ergebnis. So gelten also noch die (»Herren- und Knaben-Anzüge«) HAKA Größen.
Deren Fixpunkt ist der Brustumfang. Das geht für Jacken in Ordnung. Für Hosen wird aber einfach davon ausgegangen, daß der Umfang für's Hosenbund einige bestimmte Zentimer weniger als der Brustumfang beträgt. Es gibt also, anders als im amerikanischen System für die Jeans, kein wirklich eigenes Maß für Hosen.

Aber es gilt nun einmal und die meisten kommen auch damit klar. Darum benutzen wir es auch. Wir haben allerdings eine feinere Abstufung vorgenommen. Du bekommst bei HML Fetish deine Lederhose ganz normal in Größe 50 oder in Größe 52. Weil die beiden sich aber um ganze vier Zentimer unterscheiden, kannst du bei uns außerdem die Zwischengröße 50-52 bestellen.
Und du kannst im Shop wählen, ob du bei Hosen eine mit extra langen Beinen möchtest. Dafür, also für schlanke, hochgewachsene Jungs, gibt es die Reihe der Größen von 88 bis 98 usw.

Für den normalen Körperbau ist die Reihe der Größen von 44 bis 54 usw. gedacht. Wir können dir auch dein Kleidungsstück extra nach deinen Maßen abgeändert liefern, wenn du etwa eine untersetzte Größe oder eine Bauchgröße willst.