Eine Verzollung

ist leider notwendig, wenn wir Waren in Nicht-EU Länder schicken. Hierfür zählt ausschließlich die Lieferadresse, nicht die Rechnungsadresse!

Die Sache ist aber einfacher, als es zunächst aussieht. Zunächst einmal: Du sparst die deutsche Mehrwertsteuer (derzeit 19%!) und zahlst nur die Nettopreise. Hierzu kommen von unserer Seite aus nur noch die Versandkosten (ab 10,50 €).

Beim Import zahlst Du Zoll und ggf. Deine landeseigene Mehrwertsteuer. Europäische Länder, die ein Abkommen mit der EU haben (z.B. die Schweiz und Norwegen) zahlen keinen Zoll auf EU-Ware, sondern lediglich eine Gebühr für die Verzollung. Länder wie die USA, die keine Mehrwertsteuer kennen, kommen noch günstiger weg!

Die Importkosten (Verzollung, Zoll, Mehrwertsteuer) kannst Du in den meisten Ländern direkt per Nachnahme an den Paketboten zahlen und mußt Dein Paket nicht vom Zollamt abholen und Dich ggf. peinlichen Fragen aussetzen.