Gerben von Leder

Bei der Gerbung werden eigentlich verderbliche Häute und Felle durch Aufnahme des Gerbstoffes in haltbares Leder umgewandelt. Der Gerbstoff bewirkt eine Vernetzung der Kollagen-Fasern des Leders und dadurch eine Fixierung des Eiweisses zu unlöslichen Formen, die gegen Abbau geschützt sind. Es gibt pflanzliche und mineralische Gerbstoffe.

Die jeweiligen Gebrauchseigenschaften des Leders werden zum Teil durch die Art und Intensität der Gerbung, zum Teil auch durch die nachfolgende Zurichtung erreicht.

Unser Leder ist ausschliesslich chromgegerbt und rückstandsfrei nachverarbeitet, so dass Du keine Sorgen bezüglich Allergien oder ähnlichem haben musst! Unser Leder enthält absolut kein PCP und ist komplett kompostierbar.
Für die allermeisten unserer Artikel benutzen wir ein Nappaleder - auch für Gürtel und Gurte. Dieses mineralisch gegerbte und durchgefärbte Leder ist sehr langlebig.

Blankleder hingegen ist pflanzlich gegerbt. Es hat nur noch einen sehr geringen Fett-Anteil von manchmal nur fünf Prozent. Darum läßt es sich gut prägen. Deswegen ist es aber auch vergleichweise hart und trocken. Dinge, die du direkt am Körper tragen wirst, Harnesse, Fesseln, Cockbänder etc., sollten niemals aus Blankleder hergestellt sein!